SchlaU-Werkstatt – für Migrationspädagogik Logo SchlaU-Werkstatt

SchlaUe Schulentwicklung

Die SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik hat sich aus der Abteilung „Schulentwicklung und Qualitätsmanagement“ an der SchlaU-Schule gegründet. Das Thema Schulentwicklung gehört bis heute zu unseren Hauptanliegen. Mit dem SchlaU-Modell möchten wir neue Akzente in der Bildungslandschaft setzen und so die Vision des Trägerkreises Junge Flüchtlinge e. V., möglichst viele junge Geflüchtete dabei zu unterstützen, ihr Recht auf Bildung wahrzunehmen, Realität werden lassen.

 

Gemeinsam mit dem Schulleitungs- und Lehrteam ist es unser Ziel, Schule als Ort der Gemeinschaft zu gestalten, der sichere Lern- und Arbeitsorte bietet und als diskriminierungsfreien Raum, der Chancengleichheit fördert.

 

Zu den bisherigen Tätigkeiten zählen die Unterstützung und Beratung bei:

 

 

Außerdem zählen zu unseren Tätigkeiten schulstatistische Erhebungen und Analysen.

 

Mehr zum Schulkonzept finden Sie auf der Homepage von SchlaU.