SchlaU-Werkstatt – für Migrationspädagogik Logo SchlaU-Werkstatt

Organisation

SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik

 

Die SchlaU-Werkstatt für Migrationspädagogik wurde 2016 als Tochter der SchlaU-Gruppe und des Vereins Trägerkreis Junge Flüchtlinge e.V. gegründet. Der Auftrag der Werkstatt besteht neben der Qualitätssicherung innerhalb der SchlaU-Gruppe in der Multiplikation des Wissens aus 20 Jahren Bildungsarbeit mit jungen Geflüchteten. Die Schlau-Werkstatt erarbeitet konkrete Problemlösungen für andere Bildungseinrichtungen, berät Kommunen und Schulen, baut ein deutschlandweites Netzwerk auf, bildet Pädagog*innen weiter und veröffentlicht diskriminierungskritisches Unterrichtsmaterial. 

Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. – SchlaU-Gruppe

 

Der Trägerkreis Junge Flüchtlinge e. V. gründete sich im Jahr 2000. Innerhalb des Vereins werden die SchlaU-Schule und SchlaU Übergang Schule-Beruf verwirklicht. Während sich die SchlaU-Schule ihren pädagogischen und konzeptionellen Aufgaben widmet und jährlich ca. 300 Schüler*innen unterrichtet, übernimmt der Verein strategische, konzeptionelle sowie politische Aufgaben.  Darüber hinaus bietet der Verein Angebote für Institutionen hinsichtlich aller Themen, die minderjährige und junge Geflüchtete betreffen. 


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen